Hoover Dam

Die bekannteste Talsperre der Welt

37,3 mi (ca. 60 km) und 50 Minuten Fahrzeit von Las Vegas

Auf der Grenze zwischen den US-Bundesstaaten Nevada und Arizona gelegen, südöstlich von Las Vegas im Black Canyon, ist der Hoover Dam ein beliebtes Tagesausflugsziel der Touristen aus Sin City.
Sein Absperrbauwerk staut den Colorado River zum Lake Mead auf.
Der aufgestaute Lake Mead weist eine Fläche von 63.900 Hektar, eine Länge von rund 170 km und eine maximale Tiefe von etwa 180 Metern auf. Mit seinem Speicherinhalt von rund 35 Milliarden Kubikmetern ist er der größte Stausee der USA.
Der Hauptzweck der Talsperre ist die kontrollierte Wasserabgabe in Arizona, Nevada und Kalifornien.
Vor der Inbetriebnahme des Hoover Dams beeinträchtigten regelmäßige Überschwemmungen des Colorado Rivers sowie wiederkehrende Dürreperioden das Leben der Siedler in den Südweststaaten, insbesondere in der Landwirtschaft. Ein weiterer Zweck der Talsperre ist die Gewinnung elektrischer Energie.
Durch den Verkauf dieser Energie finanziert sich das Projekt „Hoover Dam“ und trägt die laufenden Wartungskosten selbst. Der Wasserdurchlauf wird abhängig von der Menge des flussabwärts benötigten Wassers geregelt.

Bekannt ist der Hoover Dam aus diversen Hollywood-Blockbustern. Nicht zuletzt aus dem bekannten Bond Film „Goldeneye“ mit Pierce Brosnan.
Das gigantische, von Menschen Hand gefertigte Bauwerk, stellt einen der größten touristischen Anziehungspunkte abseits von Las Vegas dar.
Vor Ort kann ein spannendes Museum besucht werden, in welchem die Geschichte und Details zur Konstruktion des Dams veranschaulicht werden. Auch geführte Touren werden angeboten.
(Quelle Wikipedia)

Angebote unserer Partner zu Ausflügen findet Ihr hier

Hoover Dam