Reisepass

Reiseinfos

Um in die USA einreisen zu dürfen müsst Ihr einen biometrischen Reisepass besitzen. Der Reisepass welcher zum Zeitpunkt der Buchung und Beantragung des Visums vorliegt muss der selbe Reisepass sein mit welchem Ihr in die USA einreist und mindestens weitere 6 Monate nach der Ausreise noch gültig sein. Beispiel: Rückreise 01.07.2022 Gültigkeit Reisepass mind. 01.01.2023

Solltet ihr keinen gültigen Reisepass besitzen könnt ihr diesen bei Eurem Einwohnermeldeamt beantragen. Zu beachten ist, dass es von der Beantragung bis zur Ausfertigung mehrere Wochen dauern kann und nur mit dem aktuellen, im Esta Visum und der Flugbuchung vermerkten, Reisepass mit entsprechender Nummer in die USA eingereist werden kann. Der aktuelle Reisepass muss also zum Zeitpunkt der Buchung und Beantragung des Visums bereits vorliegen.

Reisepass

Das Reisevisum -Esta-

Reiseinfos

Wer in die USA als Tourist einreisen möchte benötigt vorab ein Visum, die ESTA Reisegenehmigung. Das Visum, dessen Kurzform ESTA für: Electronic System for Travel Authorization steht, kann wie der Name bereits verrät, nur online beantragt werden. Hier bitte darauf achten, dass nur die offizielle Website des US-Governments die richtige für den Antrag ist. Es gibt viele Anbieter im Internet, die Euch gegen eine hohe Gebühr die Vermittlung abnehmen möchten. Die offizielle Seite lautet https://esta.cbp.dhs.gov/esta/ und ist sogar in deutscher Sprache verfügbar und so gestaltet, dass man das Visum ohne große Vorkenntnisse beantragen kann.
Die Kosten pro Visum belaufen sich aktuell auf 14 US$ und müssen per Kreditkarte beglichen werden.

Das Visum sollte ca. 4 Wochen vor der Anreise, natürlich mit wahrheitsgemäßen Angaben beantragt werden. In der Regel erfolgt die Genehmigung binnen weniger bis maximal 48 Stunden. Zur Sicherheit empfiehlt der Las Vegas Pilot einen Ausdruck der Genehmigung zu den Reiseunterlagen zu legen und mitzuführen.

Approved

Die Einreise -Immigration-

Reiseinfos

Nach der Landung an einem amerikanischen Flughafen wird man, noch bevor man sein Gepäck erhält, zur Immigration, der Einreise geführt. Hier heißt es: Geduld bewahren und freundlich sein.

Meist kommen mehrere internationale Flüge gleichzeitig an, deren Passagiere alle das gleiche Prozedere durchlaufen müssen, daher sind Wartezeiten von 30 Minuten und länger keine Seltenheit. Ein Police-Officer prüft dann den Reisepass, die zuvor im Flugzeug durch die Flubegleiter/Innen verteilte und von Euch ausgefüllte Zollerklärung, U.S. Customs and Border Protection, nimmt Eure Fingerabdrücke und stellt einige Fragen zum Zweck und Dauer der Reise. Die Beamten vor Ort entscheiden über den letztendlichen Entry, den Eintritt in die USA. Alle Fragen müssen natürlich der Wahrheit entsprechend beantwortet werden.

Nach Erhalt des Stempels im Reisepass darf man die USA nun offiziell betreten und für maximal 90 Tage in den vereinigten Staaten von Amerika verbleiben. Kein Grund zur Nervosität. Es wird lediglich kontrolliert wer einreist, um die größtmögliche Sicherheit aller zu gewährleisten.

Fingerprint

Koffer & Co.

Reiseinfos

Die heiße Wüstenstadt bedarf zwischen April und November keinerlei warmer Bekleidung. Hier empfiehlt der Las Vegas Pilot: Je weniger Stoff desto besser. Je nach Reisezeit kann es jedoch, abends oder nachts, kühler werden. Eine leichte Jacke ist daher immer empfehlenswert, da die Casinos meist auf maximal 20 Grad gekühlt werden.

Las Vegas wird um die besten Eindrücke zu gewinnen zu Fuß erkundet und dies am besten in bequemem Schuhwerk. Für die nächtlichen Partys dürfen definitiv schicke [Schuhe] und ein trendiges [Outfit] nicht fehlen.

Europäische Kosmetikartikel sind vor Ort, auch bei beinahe identischem Angebot, meist deutlich teurer. Daher ist es ratsam die eigenen Produkte mitzunehmen.

Der Las Vegas Pilot hat verschiedene Checklisten für Eure Reise zusammen gestellt, damit Ihr die wichtigsten Dinge, wie die richtigen Koffer, einen US-Steckdosen Adapter und vieles mehr parat habt.

Luggage

Die Währung -Der Dollar-

Reiseinfos

Seit seiner Einführung im Jahr 1785 gilt in den vereinigten Staaten von Amerika die selbe Währung, der US Dollar. Die Geldscheine unterscheiden sich lediglich in ihren Werten, weisen jedoch die selbe Farbe und Größe auf. In den USA wird das Kleingeld, die Coins, selten für den Zahlungsverkehr benutzt. Wenn Bar bezahlt wird, dann meist mit Dollarscheinen.

Umgangssprachlich wird der Dollar auch oft mit dem Begriff Bucks bezeichnet. Dieser Begriff geht auf die Gründerzeit vor der Währung des Dollars zurück, in welcher Waren oft mit Häuten von Tieren wie Hirschen (engl. Bucks), getauscht wurden. Bsp: I spend 100 bucks.

Zum 01.05.2020 stand der US Dollar bei ca. 1,10, dies entsprach: 1 US$ etwa 0,90 € Der Las Vegas Pilot empfiehlt nur wenige Dollar, in etwa $100, zuvor umzutauschen und bei der Einreise in die USA mit sich zu führen. Die Abhebungsgebühren der Banken an den US Geldautomaten, den ATM Maschinen, sind meist günstiger als die in Deutschland angebotenen Wechselkurse.

Folgende Dollarscheine befinden sich im Umlauf: 1 Dollar, George Washington, dem 1. US-Präsident 2 Dollar, Thomas Jefferson. dem 3. US-Präsident 5 Dollar, Abraham Lincoln 16. US-Präsident, er siegte im Sezessionskrieg und verbot die Sklaverei 10 Dollar, Alexander Hamilton, einer der Väter der US-Verfassung und der erste Finanzminister 20 Dollar, Andrew Jackson 7. US-Präsident 50 Dollar, Ulysses Simpson Grant 18. US-Präsident * 100 Dollar, Benjamin Franklin Erfinder und Mitunterzeichner der Unabhängigkeitserklärung

Folgende Dollarmünzen befinden sich Umlauf: Cent (1 Cent) Nickel (5 Cent) Dime (10 Cent) Quarter (25 Cent)

Dollarscheine

Zeitzonen und Zeitumstellung

Reiseinfos

Jeder Trip in die USA bedeutet für Ankömmlinge aus Deutschland und Europa eine Reise in die Vergangenheit. Je nach Region der vereinigten Staaten werden von Osten nach Westen ausgehend, zwischen 6 und 9 Stunden von der mitteleuropäischen Zeit (MEZ), zurückgerechnet.

Von der amerikanischen Ostküste mit New York, Washington, Philadelphia, Miami etc. bis zu den großen Seen und Appalachen, befindet man sich in der EST, der Eastern Standard Time Zeitzone, die 6 Stunden hinter der MEZ liegt. Ab Chicago im Bundesstaat Illinois, beginnt die CST, die Central Standard Time Zeitzone und zieht sich in Richtung Westen bis Texas und zu den Great Plains. Hier werden 7 Stunden von der MEZ abgezogen. 8 Stunden hinter der mitteleuropäischen Zeit, gilt die Mountain Standard Time Zone, die MST, mit den Rocky Mountains und den südwestlichen Bundesstaaten.

An der Westküste, mit San Diego, Los Angeles über San Francisco bis Seattle, und in Las Vegas gilt die Pacific Standard Time Zone (PST), welche neun Stunden hinter der MEZ liegt. Dies bedeutet: Ist es in Las Vegas 10 Uhr morgens, so ist es in Deutschland bereits 19 Uhr abends, desselben Tages.

Zeitzonen USA UTC

Maßeinheiten USA

Reiseinfos

In den USA werden Entfernungen, Größen, Volumen und vieles mehr in anderen Maßeinheiten angegeben als in Deutschland. Auch die Amerikaner benutzen verbal andere Begriffe und Bemaßungen.

Entfernungen werden hier in Miles, Meilen, nicht in Kilometern gemessen, Raumgrößen anstatt mit Quadratmetern mit Squarefeet, Quadratfuß angegeben, Körpergrößen mit Feet und Inch, Fuß und Zoll, beziffert und das Kilogramm durch US-Pfund ersetzt. Getankt wird in Gallonen, nicht in Litern. Die so automatisch anders erscheinenden Werte können schnell verwirren. Daher hat der Las Vegas Pilot hat für Euch die wichtigsten Maßeinheiten zusammengefasst, übersetzt, erläutert und praktische Beispiele für jeden Tag formuliert.

Praktische Beispiele für den Alltag: Körpergröße: 175,26 cm = 5 feet and 9 inches Gewicht: 60 kg = ca. 132 pounds Flascheninhalt: 500 ml = ca. 17 fluid ounces (fl. oz) Tankinhalt: 45 Liter = ca. 11,887 gallons Entfernung: 100 km = ca. 62 miles Raumgröße: 50 m2 = ca. 538 square feet Geschwindigkeit: 100 km/h = ca. 62 mph Größe des Steaks: 240 Gr. = 8 ounces (oz)

Maßeinheiten

Reise-Checkliste

Reiseinfos

Der Las Vegas Pilot hat für Euch verschiedene Checklisten zusammengestellt. Je nach Reisetyp, könnt Ihr hier die richtige Liste für Euch finden und entspannt die notwendigen Dinge abhaken. Ob Single oder Pärchen, ob Ihr in Las Vegas heiratet, in den Bergen wandert oder als Familie reist, wir haben für Euch an alles gedacht.

Checkliste

Reiseapotheke

Reiseinfos

Jeder hat seine eigenen, favorisierten Medikamente im Fall des Falles. Der ein oder andere muss vielleicht auch dauerhaft ein bestimmtes Präparat einnehmen. Die Mitnahme dieser Produkte ist daher wichtig, da sich die amerikanischen Produkte oft in ihren Bezeichnungen und Wirkungen zu den heimischen unterscheiden. Zwar erhält man viele der in der Deutschland bekannten Präparate, wie z.B. Aspirin oder Immodium auch frei verkäuflich in amerikanischen Drugstores wie Walgreens oder CVS, jedoch geht man mit den eigenen Päparaten im Gepäck auf Nummer sicher.

Der Las Vegas Pilot hat seine Passagiere befragt und hier die beliebtesten und wichtigsten Bestandteile
einer Las Vegas Reiseapotheke zusammengestellt:

  • Kopfschmerz-, Schmerztabletten
  • Sodbrennen
  • Halstabletten
  • Salbe im Falle eines Sonnenbrands
  • Magen und Darm Therapeutikum
  • Blasenpflaster
  • Hautpflaster
  • Pille (natürlich nur für die Ladies)

Bestellt Eure Basics und Favoriten bequem und günstig bei den besten Online-Apotheken wie DocMorris. Diese bieten auch Empfehlungen zu den Bestandteilen einer gängigen Reiseapotheke an.

Reiseapotheke

Sprachen

Reiseinfos

In den vereinigten Staaten von Amerika wird natürlich hauptsächlich englisch gesprochen. Gegründet von 13 britischen Kolonien und unter dem Einfluss vieler verschiedener europäischer, afrikanischer, asiatischer Einwanderer und deren Sprachen, hat sich das vielfältige heute gesprochene amerikanische englisch entwickelt. Dieses unterscheidet sich daher häufig in Betonung, Rechtschreibung und auch Bedeutungen von Wörtern, vom allseits erlernten britischen Schulenglisch.

Der Las Vegas Pilot empfiehlt vor Reiseantritt die eigenen, amerikanischen Lieblingsserien und Filme im US Originalton anzuschauen. Dies schult das Ohr während man die Handlungen und Dialoge teilweise bereits auf deutsch kennt. Auch das Anschauen mit Untertiteln kann hilfreich sein, vor allem wenn die Schauspieler in verschiedenen Dialekten sprechen, die zu Beginn schwer zu verstehen scheinen.

Wir haben für Euch häufig verwendete Umgangsprachformen und Floskeln zusammengefasst.

[Liste Umgangsspache/Redewendungen]

Auch Spanischkenntnisse sind von Vorteil, denn viele Menschen hispanischer Herkunft leben und arbeiten in den USA, in Las Vegas und Nevada. Die spanischen und mexikanischen Einflüsse finden sich im gesamten Land wieder. Kaum eine andere Kultur hat die u.a. die Gastronomie, sowie die Trink- und Essgewohnheiten der westamerikanischen Gesellschaft so geprägt wie die mexikanische und die dazugehörige Küche. Von Margaritas über Nachos und Guacomole, weiter zu Burritos und Fajitas. Kein amerikanisches Restaurant kommt ohne die mexikanischen Klassiker auf ihrer Speisekarte aus.

Zusätzlich hat der Tourismus aus Zentral-, und Südamerika stark zugenommen. Zu mexikanischen Feirtagen, wie dem Cinco de Mayo, reisen jährlich viele Hispanics nach Las Vegas um den Tag mit Konzerten und rauschenden Partys zu zelebrieren.

Sprechblasen

Geldautomaten USA -ATM-

Reiseinfos

Die amerikanischen Geldautomaten, ATM, Automated Teller Machine, befinden sich vor allem in Las Vegas immer in unmittelbarer Nähe.
Ob im Casino, auf der Straße, in Clubs oder Supermärkten. Es besteht immer eine Möglichkeit mit einer EC Karte oder Kreditkarte Bargeld abzuheben.
Auf den Casinofloors sind es meist große schwarze Geräte, an welchen auch die Voucher der Slot Machines in Bargeld ausbezahlt werden.
Die Bedienung der Maschinen zum Geld abheben, withdraw cash oder Money Withdrawal, ist nicht komplizierter als in Deutschland, allerdings selten gebührenfrei.
Informiert Euch vor der Reise über die Gebühren Eurer Banken und Kreditkartengesellschaften.
Um mit einer EC Karte Bargeld zu erhalten, muss der Automat zusätzlich mit dem Maestro oder Cirrus Zeichen gekennzeichnet sein.
Der Las Vegas Pilot erklärt das Geldabheben in den USA Schritt für Schritt.

Geld abheben EC Karte Step by Step

1. Please Swipe your Card: Karte einschieben und direkt wieder heraus ziehen
2. Enter your Pin: Pin-Code eingeben
3. Withdrawal: (Abhebung) anwählen
4. Savings: (Guthaben) anwählen
5. Amount: Betrag wählen oder eintippen
6. Bei der Frage ob die Transaktion in USD oder EUR durchgeführt werden soll, USD wählen.
Hier gilt der aktuelle USD/EUR-Kurs, dieser ist meist günstiger als die Wechselkurse der Banken in EUR
7. Cash, Bargeld entnehmen
8. Do you want a receipt: (Möchten Sie eine Quittung?) YES wählen

Sollte die Meldung: Transaction Failed, erscheinen, liegt der Fehler häufig lediglich an schwachen Datenverbindungen.
Ein paar Minuten Geduld, ein anderer ATM und ein neuer Versuch helfen meist weiter.

ATM

Auslandskrankenversicherung

Reiseinfos

Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung ist definitiv ratsam, da sonst im im Ernstfall Komplikationen bei der Aufnahme bei Ärzten und in Krankenhäusern bestehen können.
Des weiteren hat der Patient ohne den gültigen Nachweis einer bestehenden Versicherung, für medizinische Dienstleistungen in Vorkasse zu gehen.
Die Kosten für eine Gesundheitsbehandlung in den USA können dann auch finanziell sehr schmerzhaft sein.

Der Las Vegas Pilot empfiehlt unter anderem die Auslandskrankenversicherung der Allianz.

Die Versicherung bietet einen geringen Jahresbeitrag bei Top-Leistungen oder auch das Buchen der Versicherung für eine einzelne Reise und ein einfaches Anmeldeverfahren.

Als Versicherungsnehmer setzt man sich vor Reiseantritt mit der Gesellschaft in Verbindung. Man erhält Informationen und Dokumente, die im Ernstfall vor Ort an den Arzt oder das Krankenhaus ausgehändigt werden. So muss bei einem Krankenhausaufenthalt nicht in Vorleistung getreten werden und die jeweilige Einrichtung rechnet direkt mit dem Versicherer ab.

Healthcare

Buchstabieralphabet

Reiseinfos

Eine andere Sprache bedarf meist anderer Betonung der Worte und auch der Buchstaben. Es können durch falsches Buchstabieren der Worte, bei telefonischen Reservierungen oder auch der korrekten Schreibweise eines Namens, Missverständnisse entstehen.
Der Las Vegas Pilot hat daher für Euch das amerikanische Buchstabieralphabet zusammengefasst, so dass Ihr wisst mit welchem Schlagwort der jeweilige Buchstabe in den USA, auf Nachfrage korrekt benannt und erklärt werden kann.


Statt "D wie Dora" heißt es in den USA "D as Delta" A Alfa B Bravo C Charlie Ch Charlotte D Delta E Echo F Foxtrot G Golf H Hotel I India J Juliet K Kilo L Lima M Mike N November O Oscar P Papa Q Quebec R Romeo S Sierra Sch Schedule T Tango U Uniform V Victor W Whiskey X X-ray Y Yankee Z Zulu

Wood cube