Lake Mead

Der wichtigste Stausee in den Vereinigten Staaten

31,9 mi (ca. 51 km) und 40 Minuten Fahrzeit von Las Vegas

Der Lake Mead ist ein in 1936 fertiggestellter Stausee des Colorado River, flussabwärts des Grand Canyon, im Black Canyon gelegen.
Der See wird vom Hoover Dam aufgestaut. Dieser liegt etwa 50 Kilometer südöstlich von Las Vegas, an der Grenze der US-Bundesstaaten Arizona und Nevada und dient der Erzeugung von Wasserkraft, sowie als Speichersee für die Trinkwasserversorgung Süd-Kaliforniens und für den Bewässerungsfeldbau in Arizona, Nevada und Kalifornien.
Der aufgestaute Lake Mead weist eine Fläche von 63.900 Hektar, eine Länge von rund 170 km und eine maximale Tiefe von etwa 180 Metern auf. Mit seinem Speicherinhalt von rund 35 Milliarden Kubikmetern ist er der größte Stausee der USA.

Als wichtigster Stausee in den Vereinigten Staaten von Amerika fungiert er auch Naherholungsgebiet für die Einwohner von Las Vegas und Ausflugsziel überregionaler Touristen.
2011 stand der Lake Mead auf dem vierten Platz unter den Tagesbesucherzahlen in allen Erholungs- und Schutzgebieten! Seine große Beliebtheit resultiert aus den Möglichkeiten mitten in der Wüste zu Baden, zu Angeln, Bootsausflüge zu unternehmen oder auch einen Jet-Ski zu mieten.

Die umliegende Natur ist beliebt bei Wanderern. Unzählige Pfade mit verschiedenen Herausforderungsstufen können hier begangen werden. Der Park ist überwiegend auf Tagesbesucher eingestellt, daher gibt es außer Hausbooten und mehrerer Campingplätze keine Unterkünfte im Park selbst und nur sehr wenige in der unmittelbaren Umgebung.

(Quelle: Wikipedia)

Angebote unserer Partner zu Ausflügen und Übernachtungen vor Ort findet Ihr: Hier

Lake Mead Boot